Mai
31
2017

Landesweiter SchülerRadioTag am 29. September 2017

Die LandesSchülerradiotag2016-0179vereinigung Kulturelle Jugendbildung (LKJ) veranstaltet ihren 12. SchülerRadioTag mit Vorträgen und kostenlosen Praxisworkshops an der Hochschule der Medien (HdM) in Stuttgart-Vaihingen.

Der SchülerRadioTag ist das Meeting für medienaktive und medieninteressierte Schüler*innen, die von Schulen aus ganz Baden-Württemberg zusammenkommen, um in Workshops alles rund um das Medium Radio zu lernen und um selbst aktiv zu werden.

Sie machen Umfragen, führen Interviews oder produzieren Jingles und Hörspiele. Gleichzeitig erhalten sie Informationen zu Medienberufen und können sich mit professionellen Radiomachern und mit anderen Schülern austauschen. Begleitende Lehrkräfte erfahren in einem Workshop, wie sie Audioarbeit in ihrer Schule und im Unterricht umsetzen können und welche Chancen und Möglichkeiten Medien(Radio)-AGs bieten.

Die Workshopleiter*innen sind Profis von der Hochschule der Medien, von Jugendradio-sendern sowie Medienpädagogen, die kompakt Know-how rund ums Radiomachen vermitteln. Das Angebot richtet sich sowohl an Neulinge, die eine Radio-AG an ihrer Schule etablieren wollen, als auch an Schüler*innen, die ihr Wissen mit Hilfe von Profi-Tipps erweitern wollen.

Der SchülerRadioTag wird mit Unterstützung der Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK) durchgeführt. Kooperationspartner sind die Hochschule der Medien Stuttgart, der Radiosender bigFM und das Hochschulradio HORADS 88,6.

Das gesamte Programm zum Download gibt es hier.

Die Teilnahme am SchülerRadioTag ist kostenlos! Weitere Informationen zum SchülerRadioTag und zur Anmeldung gibt unter www.lkjbw.de/schule-kultur-medien/schuelerradiotag. Beispiele zum Nachhören vom letzten SchülerRadioTag gibt es in diesem Blog.

Mai
4
2017

Ludwig-Uhland-Schule Leinfelden-Echterdingen

LUS LE BlogAm Mittwochmorgen begann für die Klasse 8b der Ludwig-Uhland-Schule in Leinfelden-Echterdingen der zweitägige Radioworkshop „Radio im Klassenzimmer“. Nachdem die Referent*innen den Ablauf des Workshops erklärt hatten, stiegen sie in das Thema Radio ein. Die Schüler*innen zeigten sich interessiert und einige hatten bereits am SchülerRadioTag der LKJ teilgenommen.
Die Klasse hatte sich vor Workshop-Beginn bereits Themen überlegt, die die Schüler*innen interessierten und wählten in der Radaktionssitzung interessante Themen aus. Nach der Technikeinweisung gingen die Jugendlichen auf die Jagd nach O-Tönen.
Am zweiten Tag wurden dann die O-Töne angehört und geordnet. Jedoch mussten alle Gruppen noch einmal losziehen um weitere O-Töne zu sammeln, da sie beim Anhören festgestellt hatten, dass sie zu wenig gutes Material gesammelt hatten oder weil noch passende Geräusche fehlten. Im letzten Schritt wurden die eingesprochenen Texte und O-Töne noch zusammengebaut. Die Schüler*innen bestimmten die Reihenfolge der O-Töne, entfernten unnötige Pausen, Versprecher und Wiederholungen und passten die Lautstärke der einzelnen O-Töne an.

Folgende Beiträge sind entstanden:

Wohlbefinden in der Schule

Wie wohl fühlen sich die Schüler*innen an ihrer eigenen Schule eigentlich? Und was würde man an der eigenen Schule verbessern? Dies wollte diese Gruppe wissen und produzierte eine Umfrage.

Alltag nach der Schule

Was Schüler*innen im Vergleich zu Lehrer*innn mit ihrer Freizeit anstellen, wollten die vier Jungen wissen und erstellten einen Beitrag mit Original-Ton, bestehend aus zwei Umfragen.

Mensa-Essen

Wem schmeckt schon Mensa-Essen? Das dachten sich auch die vier Schülerinnen und fragten Schüler*innen was die Alternative sein könnte.

Schul-Band

In diesem Beitrag mit Original-Ton zeigt sich die Ludwig-Uhland-Schule musikalisch. Ganze fünf Schulbands hat die Schule und das hat einen Grund.

Apr
24
2017

Mildred-Scheel-Schule Böblingen

_DSC0006An der Mildred-Scheel-Schule in Böblingen, einem beruflichen Gymnasium, führten die LKJ-referenten Albrecht Ackermann und Tilman Rau den Radio-im-Klassenzimmer-Workshop mit 21 Schüler*innen der Klasse neun durch. Entstanden sind sechs Beiträge, die sich mit den verschiedensten Themen aus dem Schulleben aber auch der Politik befassen.

1. Tablets im Unterricht

An der Mildred Scheel-Schule gibt es eine Tablet-Klasse. Der technische Fortschritt macht also auch vor den Schulen nicht Halt. Sicher hat das Arbeiten mit Tablets im Unterricht Vorteile. Aber es gibt auch einige Dinge, die Schüler und Lehrer beachten müssen. In diesem Beitrag kommen beide Seiten zu Wort.

2. Sprachen

Die Schüler der Mildred Scheel-Schule müssen mindestens zwei Sprachen lernen. Englisch gehört selbstverständlich dazu. Bei der zweiten Sprache können die Schülerinnen und Schüler zwischen Spanisch und Französisch wählen. Aber im Internet sind die gängigen Inhalte doch ohnehin auf Englisch. Ist es da überhaupt sinnvoll, sich mit weiteren Sprachen zu beschäftigen.

 3. Gesunde Ernährung

Was essen wir heute? Mittlerweile ist das Angebot riesig. Fast an jeder Ecke gibt es einen Fastfood-Laden, der mit riesigen Portionen und günstigen Angeboten wirbt. Doch gleichzeitig wollen sich immer mehr Menschen gesund ernähren? Der Beitrag geht der Frage nach, was Menschen unter gesunder Ernährung verstehen – und ob sie bereit sind, dafür auch mehr Geld auszugeben.

 4. EU am Ende?

Der Brexit hat Europa erschüttert. Und auch in anderen Ländern werden die Rufe nach einem Ausstieg aus der Europäischen Union laut. In Deutschland wirbt zum Beispiel die AfD dafür. In dieser Umfrage kommen Passanten zu Wort. Sie sprechen darüber, ob sie einen Ausstieg aus der EU für sinnvoll oder wünschenswert halten und in welcher Weise wir von der EU profitieren oder sogar an sie gebunden sind.

5. Smartboards

Smartboards erobern deutsche Klassenzimmer, also intelligente Tafeln, die Computerinhalte anzeigen und interaktive Aktionen ausführen können. Was halten Lehrer und Schüler von dieser technischen Neuerung? Und wie muss sich der Unterricht verändern, um mit dem technischen Fortschritt mithalten zu können?

6. Streaming

Wer einen Kinobesuch für zwei Personen bezahlt, samt Getränken, Popcorn und Schokolade, ist heutzutage schnell 30 bis 40 Euro los. Zu viel, denken sich viele Jugendliche und schauen sich die neuesten Filme lieber bei Streaming-Diensten im Internet an. Viele trösten sich damit, dass sie sich dadurch nicht strafbar machen, sondern sich in einer Grauzone bewegen. Doch stimmt das? Und spielt das für die Betreffenden überhaupt eine Rolle?

Pia Litzlbauer, FSJlerin bei der LKJ BW, hat zwei Schülerinnen über die Projekttage mit der Kamera begleitet. Den fertigen Film gibt es hier.

 

Mrz
21
2017

Radio im Klassenzimmer an der Eichbottschule Leingarten

Eichbottschule BlogIm Vorfeld hatte die Klasse 7 der Eichbottschule Leingarten bereits fünf Themen ausgesucht und Gruppen gebildet, sodass in den einzelnen Gruppen nur noch das Konzept mitsamt Fragen, Interviewpartner*innen, -orten und die Beitragsform ausgearbeitet werden musste. Nach einer Einwesiugn in die Technik und Übungen sammelten die Jugendlichen O-Töne im Schulgebiet und im Stadtzentrum. Anschließd wurde geschnitten und Anmoderationen und Zwischentexte geschrieben und eingesprochen. Dabei waren sie geduldig und entschlossen. In einer gemeinsamen Abschlussrunde wurden die Beiträge angehört. Die Teilnehmer*innen erzählten in der anschließenden Feedbackrunde, dass für viele Schüler*innen das Interviewen am aufregendsten war.

Diese Beiträge sind entstanden:

Fast Food

Sind es nur Jugendliche, die Fast Food lieben? Und was würde man in der eigenen Fast Food Kette anbieten? Diesen Fragen wird in dieser Umfrage nachgegangen.

Die Eichbottschule als Gemeinschaftsschule

Was macht eigentlich eine Gemeinschaftsschule aus? Dass dies nicht allen klar ist, erfuhren die Schüler*innen in einer Umfrage und führten zur Klärung auch ein Interview mit dem Rektor ihrer Schule. Daraus entstand ein Beitrag mit Original-Ton.

Lebenslange Freundschaften

Viele Freundschaften enden nach der Schulzeit. Die Gruppe wollte wissen, was man dagegen tun kann und produzierten einen Beitrag mit Originalton.

Lustige Geschichten mit Geschwistern

Mit Geschwistern kann man lustige Momente erleben. Diese Erlebnisse wurden in einer Umfrage gesammelt.

Lieblingsfußballvereine

Dass Erfolg einen Fußballverein zum besten Verein macht, liegt auf der Hand. Was aber einen Lieblingsfußballverein ausmacht wollten die Schüler anhand einer Umfrage herausfinden.