Pestalozzischule Sandhausen

Robert und Steven kleinBei der Pestalozzischule in Sandhausen handelt es sich um eine Förderschule, die jeweils Klassengruppen zusammenfasst. Das Projekt fand in der 8. und 9. Klassenstufe mit insgesamt 12 Schülerinnen und Schüler statt. Die Klassenlehrerin hatte den Workshop bereits sehr gut vorbereitet. Es gab ein Thema („Flüchtlinge“), Interviewtermine in einer Schule im Nachbarort waren bereits fixiert und die Fragen für die Interviews schon ausgearbeitet. Gemeinsam wurden noch einige zusätzlichen Fragen, die die Jugendlichen dort der Rektorin und der Klassenlehrerin einer Vorbereitungsklasse stellen wollten, ausgearbeitet.

Nach einer Einführung in das Themenfeld Radio und der Redaktionssitzung fuhren die Teilnehmer gemeinsam zur Geschwister-Scholl-Schule in Heidelberg-Kirchheim. In den Vorbereitungsklassen nahmen die Workshop-Teilnehmer Kontakt zu den Flüchtlingskindern auf, die zum Teil erst seit 14 Tagen in Deutschland leben. Eine mutige Teilnehmerin befragte die Rektorin zur Situation der Flüchtlingskinder an ihrer Schule, nach den Aufgaben der Vorbereitungsklassen, Problemen und Erzählungen der Jugendlichen.

Anschließend interviewten die TeilnehmerInnen einige SchülerInnen aus der Vorbereitungsklasse und fragten sie ganz unbefangen nach ihrer Situation jetzt in Deutschland, wie sie Krieg erlebt haben, wie sie geflohen sind, was ihnen hier in Deutschland und an der Schule gefällt oder ob sie schon Freunde gefunden haben. Die sprachlichen Barrieren waren verständlicherweise bei den Interviews hoch und so mussten die SchülerInnen der Pestalozzi umdenken und neu planen und die Beiträge anders gestaltet als geplant. Aber die Schülerinnen und Schüler erlangten dadurch ein tieferes Verständnis für die jungen Flüchtlinge.

Zwei tolle Beiträge sind entstanden:

Flüchtlingskinder in Heidelberg-Kirchheim: Interviews mit SchülerInnen

Die SchülerInnen der Pestalozzischule interviewen SchülerInnen und die Lehrerin aus der Vorbereitungsklasse und berichten auch über ihre Erfahrungen mit ihrem Besuch in der Geschwister-Scholl-Schule in Heidelberg-Kirchheim.

Flüchtlingskinder in Heidelberg-Kirchheim: Interviews mit der Rektorin und der Klassenlehrerin

Was geschieht mit den Flüchtlingen in der Schule in den Vorbereitungsklassen? Diese und andere Fragen stellten die SchülerInnen der Rektorin der Geschwister-Scholl-Schule in Heidelberg-Kirchheim und der Lehrerin, die die Vorbereitungsklasse unterrichtet.

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI

Kommentieren